Icon

Bilder deiner Website optimieren


Wenn du etwas im Internet anschaust, willst du nicht lange auf die Informationen warten. Das geht jedem so. Die Geschwindigkeit, wie schnell deine Webseite angezeigt wird, hängt unter anderem von der Größe der Seite, der Datenmenge ab. Ein wesentlicher Faktor sind dabei Fotos und Bilder.

Bilder, bzw. Fotos sind wichtig für deine Website. Sie lockern das Ganze auf. Und nicht umsonst sagt man: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Der Nachteil ist die Größe von Bildern. Aber das kannst und solltest du verbessern und optimieren.

Foto

Inhalt des Artikels

Einleitung | Dateiformate | Tools | Smartphone | Zusammenfassung | Kommentare

Die optimale Größe für deine Website – Bilder

Icon

Die Bildgröße wird unter anderem in Pixel gemessen. Je mehr Pixel, umso größer das Bild. Die Qualität des Bildes wird durch die Auflösung bestimmt. Das ist die Anzahl der Pixel pro Zoll.

Das Ziel ist, dass die Dateigröße der Bilder möglichst klein und die Darstellung möglichst scharf und gut ist. Damit du eine Vorstellung von der Größe bekommst, hier zwei Beispiele.

Beispiel Bildgröße 1

200 x 133 Pixel – Dateigröße 47 KByte – JPG Format, Qualität 67%

Beispiel Bildgröße 2

600 x 400 Pixel – Dateigröße 129 KByte – JPG Format, Qualität 67%

Dateiformate für Bilder auf deiner Website

Icon

JPG – Format

Bilder in diesem Format werden komprimiert. Dabei treten Qualitätsverluste auf. Wie hoch diese sind, hängt vom Grad der Komprimierung ab. Zwischen 65% und 75% ist meiner Meinung nach ein guter Wert für die Komprimierung. Die meisten Bilder im Internet sind in diesem Format. Das JPG-Format ist eine gute Wahl bei Fotos und Bildern. Logos und Icons sollten allerdings in einem anderen Format gespeichert werden.

PNG – Format

Im PNG Format sind die Bilder größer. Der unschlagbare Vorteil ist allerdings die Option, einen transparenten Hintergrund zu erstellen. Daher eignet sich das Format sehr gut für Schriftzüge oder Logos. Die Dateikomprimierung ist im Gegensatz zum JPG-Format verlustfrei.

GIF – Format

s GIF-Format ist ebenfalls verlustfrei komprimiert. Allerdings werden nur maximal 256 Farben dargestellt. Daher ist es eher für Logos geeignet. Eine Besonderheit ist das animierte GIF. Das sieht dann wie ein kleiner Filmschnipsel aus und nervt, meiner Meinung nach. Ich kann animierte Gif-Dateien nicht empfehlen.

Tools für die Optimierung deiner Bilder

Icon

Fast alle Bildbearbeitungsprogramme können Bilder exportieren. In der Regel kannst du auch die Pixel, Dateiart, sowie die Komprimierung angeben. Auf meiner Website PixelWo.de findest du einige Bildbearbeitungsprogramme. Es sind auch kostenlose Alternativen dabei.

Es gibt eine Menge Wordpress Plugins, mit denen ich aber keine Erfahrung gemacht habe. Du kannst sie relativ einfach bei ➥ WordPress finden.

Darüberhinaus kannst du Bilder auch online komprimieren lassen:

Bilder komprimieren von tinypng.com

Kostenlose Komprimierung bis 5 MB. Das Pixelformat oder auch die Qualität kann in der kostenlosen Onlinevariante nicht angegeben werden. Die Kosten bei einer jährlichen Webnutzung betragen 25 Euro pro User. Das Photoshop – Plugin schlägt mit 65 $ zu Buche.

Bilder online komprimieren von Compressor.io

Kostenlose Komprimierung. Einstellmöglichkeiten, wie Pixelgröße oder Komprimierungsrate fehlen.

Bilder online optimieren von iloveimg.com

Zusätzlich zur kostenlosen Komprimierung kann man seine Bilder verkleinern, zurechtschneiden oder auch mit einem Wasserzeichen versehen. Darüber hinaus gibt es auch einen Foto-Editor. Die Standardkompression war etwas geringer, als bei den anderen Anbietern.

Bilder online optimieren von easy-resize.com

Neben der kostenlosen Komprimierung kann man auch die Größe in Pixel angeben. Sehr schön, du kannst auch eine Zielgröße der Datei festlegen.

Bilder optimieren und komprimieren von compressnow.com

Kostenlose Komprimierung im Browser. Die Kompressionsrate kann selbst eingestellt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Einen Preis konnte ich auf der Website nicht finden. Scheint wohl kostenlos zu sein.

Bilder, JPEG Optimizer von jpeg-optimizer.com

Kostenlose Komprimierung im Web. Sehr gut, man kann sowohl die Größe in Pixel, wie auch die Kompressionsrate angeben. Achtung, die Seite unterstützt keine Verschlüsselung der Übertragung (https).

Hinweis: bezüglich Datenschutz und Urheberrecht habe ich bei den genannten Tools nicht recherchiert. Das muss jeder selbst beurteilen, ob er die Bilder in der Originalversion dort hochladen möchte.

Smartphone, Bildgrößen und Responsive Design

Icon

Es gibt viele unterschiedliche Monitorgrößen. Deine Website sollte auf allen Geräten gut ausschauen, sei es auf dem Smartphone, dem Tablet oder einem 27″ Monitor. Einige Tools können dieses unterstützen, indem sie schon vorgefertigte unterschiedliche Bildgrößen generieren. Das ist allerdings abhängig von der Technik, die du auf deiner Website einsetzt. Auch einige WordPress-Themes bieten hier eine Unterstützung an.

Bei Google gilt Mobile First. Du solltest dich also mit diesem Thema beschäftigen. Fotos und Bilder müssen auch auf dem Smartphone gut aussehen und dürfen nicht zu groß sein. Du riskierst sonst, dass deine Webseite bei Google weit hinten aufgelistet wird.

Zusammenfassung und Fazit

Icon

Interessante Artikel zum Thema: Grundlagen

Icon
Kategorie - Foto

Die Webseite bei Google anmelden ist einfach. Ich zeige dir, wie du in maximal 4 Schritten deine Webseite bekannt ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Website Namen finden ist nicht so einfach. Mit ein paar kreativen Ideen geht das schon leichter. Dabei solltest du auch auf die Trends ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Beim Website Aufbau gibt es einiges zu beachten. Die Struktur, wie Header oder Footer. Nutze ich eine Sidebar? Hier sind meine ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Wie gut sind eigentlich Webbaukästen. Kannst du die für den Aufbau deiner Website nutzen? Hier sind meine Vor- und ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Was ist eine Homepage und wie unterscheidet sie sich von einer Webseite? Und wie ist die Homepage aufgebaut? Erklärungen und ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

5 Gründe, warum eine Website mit Wordpress erstellt werden sollte. Wenn du nicht sicher bist, schau dir die Gründe ...

Weiter lesen ..

Deine Meinung

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar schreibst. Was hat dir gefallen, was nicht. Was fehlt dir und was würdest du gerne wissen.

Kommentar schreiben (hier klicken)

(c) 2023 - Web-for-Beginners.de